Renato Ratti

 

"DER INNOVATOR"

(von Renato Ratti, 1985)

 

"Ich kam in die Welt der Weinherstellung,

ohne eine Familientradition hinter mir zu haben.

Ich glaube, dass dieses offene Eingeständnis notwendig ist,

denn frei von jeglichen angestammten Bindungen oder Verpflichtungen konnte ich dem Barolo weder mit Stolz noch mit Vorurteilen,

                      sondern mit uneingeschränkter Freiheit begegnen."

 

Die Geschichte von Renato Ratti

 

1934 wird Renato Ratti geboren. Nach dem Studium der Önologie in Alba "wandert" er nach Brasilien aus,

wo er für die Firma Cinzano aus Sao Paolo die Produktion von Wermut- und Schaumweinen übernimmt.

Die Erfahrungen, die er in einem so großen und herausfordernden Land wie Brasilien sammelt,

werden sich als grundlegend für die Entwicklung einer innovativen Sichtweise erweisen,

Die seine spätere Arbeit in den Hügeln der piemontesischen Langhe charakterisieren wird. 

 

1965 kehrt Renato Ratti ins Piemont zurück und kauft seinen ersten Weinberg für die Produktion von Barolo:

eine kleine Parzelle in der historischen Zone von Marcenasco, direkt unterhalb der Abtei L'Annunziata

(Unsere Liebe Frau der Verkündigung) in La Morra.

In der alten Abtei (14. Jahrhundert) erzeugt er seinen ersten Marcenasco-Barolo als Einzellage (Cru). 

 

1969 tritt sein Neffe Massimo Martinelli, ebenfalls Önologe, tritt in den Betrieb ein und gemeinsam perfektionieren sie eine Technik der Weinbereitung, der Reifung und der Verfeinerung ihres Marcenasco Barolo,

mit dem erklärten Ziel, die Eleganz, die Feinheit und die Langlebigkeit zu erreichen,

die dem vollen Potenzial der Sorte entsprechen.

Sie verkürzen die Zeiten der Gärung und der Mazeration und reduzieren auch die Reifung im Eichenfass auf zwei Jahre.

Mit der Zeit wird ihr völlig neuartiger Prozess der Verfeinerung in der Flasche

von größter Bedeutung für die Entwicklung aller Marcenasco-Barolos.

In den siebziger Jahren erschließt das Unternehmen weitere Marcenasco-Weinberge,

sowie neue Conca- und Rocche-Crus in und um die Gemeinde La Morra. In der Zwischenzeit erneuern

und restaurieren sie die Colombè-Weinberge in Mango und die des Familiengutes Villa Pattono in Costigliole d'Asti.

Sie verwandeln auch die alte Abtei der "Annunziata" in das "Museum der Ratti-Weine von Alba",

ein wichtiges Ziel für viele Besucher, die ihre Kenntnisse über den Barolo

und die vielen anderen großen Weine der Langhe vertiefen wollen.

 

1971 "Renato RattiQualität", Forschung, Leidenschaft, Respekt für unsere Geschichte und unser Land mit einem stets offenen Blick in die Zukunft, sind die grundlegenden Prinzipien unserer Philosophie und der Ausdruck unserer Weine.

1980 Zwischen Mitte der siebziger und Ende der achtziger Jahre wird Renato Ratti zu einem wichtigen Repräsentant für die Weine der Langhe und die italienischen Weine im Allgemeinen.

Er wird zum Präsidenten des Konsortiums Barolo und anschließend

zum Generaldirektor des Konsortiums Asti gewählt.

Er nimmt direkt an der Ausarbeitung der Regeln und Vorschriften für die Appellationen der Weine von Alba teil und ist besonders aktiv bei denen, die das begehrte Label "DOCG" (garantiert) betreffen.

Er schreibt zahlreiche Bücher über die Weine des Piemont und Italiens. Für das Museum Ratti gibt er einen Führer über die Barolo-Jahrgänge sowie einen über die historischen Anbaugebiete des Barolo und Barbaresco heraus,

der das Ergebnis einer akribischen Feldforschung in den unzähligen relevanten Gebieten ist.

Als Önologe, Schriftsteller, Historiker und Kommunikator wird Renato Ratti zu einem der Hauptakteure der kulturellen und technischen Revolution, die schließlich die Weine des Piemonts und Italiens ins internationale Rampenlicht bringt.

 

1988 Nach dem frühen Tod von Renato Ratti übernimmt sein Sohn Pietro, frischgebackener Absolvent der renommierten Weinbauschule von Alba, die Leitung des Unternehmens.

In den 90er Jahren führt er die Arbeit der Erweiterung und Restaurierung der Familienweinberge fort

und treibt die laufende Forschung der verschiedenen einzigartigen subzonalen Sorten voran.

 

2002 beginnt der Bau der neuen Annunziata-Keller, die so strukturiert sind, dass sie die Fortsetzung der von Renato Ratti

1965 begonnenen Art der Weinbereitung und -veredelung garantieren, in dem der höchste Respekt für die Trauben und die der ursprünglichen Weinberge, aufrechtzuerhalten gilt. 

"Mappa vigneti"  Renato Ratti.

Im Jahr 1965 erwirbt Renato Ratti den ersten kleinen Barolo-Weinberg Marcenasco®, in der Größe von ca. zwei piemontesischen "Tagen" (altes Landmaß gleich 7.000 m2). Derzeit umfasst der Gesamtbesitz 35 Hektar, verteilt auf 6 Grundstücke in La Morra, Mango und Costigliole d'Asti. Die Rebsorten, Mikroklimata und Böden sind unterschiedlich, aber alle werden mit der gleichen großen Liebe für die Rebe und Respekt für die Umwelt angebaut.2002 beginnt der Bau der neuen Annunziata-Keller, die so strukturiert sind,

dass sie die Fortsetzung der von Renato Ratti 1965 begonnenen Vorstellung der Weinbereitung und -veredelung garantieren,

nämlich die Aufrechterhaltung des höchsten Respekts für die Trauben und die ursprünglichen Weinberge.

 

Die Philosophie

 

Es gibt drei charakteristische Faktoren für das Ergebnis eines großen Weins:

die Rebe, das Klima und der Boden; ein Faktor ist jedoch entscheidend: der Mensch.

Die Zusammenhänge zwischen Klima, Boden und Rebe sind wahrlich komplex.

Wenn sie durch eine Kombination aus harter Arbeit und Glück ein perfektes Gleichgewicht erreichen

(das man unmöglich von vornherein einschätzen kann), sind wir mit Weinen von unvergleichlicher Qualität gesegnet.

Um sowohl die Unterscheidung, die Geschmeidigkeit, die Eleganz und die Langlebigkeit zu besänftigen als auch zu gewähren, sind diese entscheidende Momente, die in erster Linie gelebt werden müssen,

"Konzepte, die ich sowohl als Fragen der Substanz als auch des Stils betrachte."

In den achtziger Jahre wird Renato Ratti zu einem wichtigen Bezugspunkt für die Weine der Langhe

und die italienischen Weine im Allgemeinen

Für das Museum Ratti gibt er einen Führer über die Barolo-Jahrgänge sowie einen über die historischen Anbaugebiete

des Barolo und Barbaresco heraus, der das Ergebnis einer akribischen Feldforschung in den unzähligen relevanten Gebieten ist. Als Önologe, Schriftsteller, Historiker und Kommunikator wird Renato Ratti zu einem der Hauptakteure der kulturellen und technischen Revolution, die schließlich die Weine des Piemonts und Italiens ins internationale Rampenlicht bringt.


Ratti, Langhe Dolcetto Colombè, DOC 2019

Rotwein, Dolcetto, Piemont, 2019, Alkoholgrad: 13,5% vol.  - 0,75 l

 

Rubinrote Farbe mit einer Fülle von violetten Reflexen.
Intensives Bouquet mit Spurendüften von Kirsche und reifer Pflaume.
Ausgewogen, frisch, angemessen tanninhaltig, duftend und üppig, hinterlässt einen angenehm bitteren Nachgeschmack.

 

 

Enthält Sulfite

Erzeuger:

Società Agricola Ratti s.s.

Frazione Annunziata 7

I-12064 La Morra

Italien

11,95 €

15,93 € / L
  • verfügbar
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit

Ratti, Barbera d´Alba Battaglione, DOC 2019

Rotwein, Barbera, Piemont, 2019, Alkoholgrad: 13,5% vol.  - 0,75 l

 

Der 1. Jahrgang wurde 1969  abgefüllt. Die Weinlese beginnt Ende September und endet Anfang Oktober. Dieser Barbera wird sorgfältig abgehebert und die Trauben anschließend zerquetscht. Der Barbera d´Alba Battaglione ist ein langlebiger Wein und kann 5 bis 8 Jahre gelagert werden. Seine Farbe ist intensiv, kardinalrot mit funkelnden Nuancen. Er überzeugt durch ein dezentes aber entschlossenes Bouquet, mit Noten von reifen und getrockneten Pflaumen gepaart mit einem würzigen Hintergrund von gemischten  Gewürzen. Er verzaubert durch sein sehr vollen und lang anhaltender Geschmack mit langem Nachhall, reich an Körper und Farbe, er ist warm und robust, angenehm säuerlich in der Jugend, ein Wein, der sowohl zu herzhaften italienischen Gerichten als auch zu raffinierten Fleischgerichten und gereiften Käsesorten passt. 

 

Enthält Sulfite

Erzeuger:

Società Agricola Ratti s.s.

Frazione Annunziata 7

12064 La Morra

Italien

15,50 €

20,67 € / L
  • verfügbar
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit

Ratti, Barbera d´Alba Battaglione, DOC 2019, Magnum

Rotwein, Barbera, Piemont, 2019, Alkoholgrad: 13,5% vol.  - 1,5 l

 

Der 1. Jahrgang wurde 1969  abgefüllt. Die Weinlese beginnt Ende September und endet Anfang Oktober. Dieser Barbera wird sorgfältig abgehebert und die Trauben anschließend zerquetscht. Der Barbera d´Alba Battaglione ist ein langlebiger Wein und kann 5 bis 8 Jahre gelagert werden. Seine Farbe ist intensiv, kardinalrot mit funkelnden Nuancen. Er überzeugt durch ein dezentes aber entschlossenes Bouquet, mit Noten von reifen und getrockneten Pflaumen gepaart mit einem würzigen Hintergrund von gemischten Gewürzen. Er verzaubert durch sein sehr vollen und lang anhaltender Geschmack mit langem Nachhall, Reich an Körper und Farbe, er ist warm und robust, angenehm säuerlich in der Jugend, ein Wein, der sowohl zu unseren herzhaften lokalen Gerichten als auch zu raffinierten Fleischgerichten und gereiften Käsesorten passt.

 

 

Enthält Sulfite

Erzeuger:

Società Agricola Ratti s.s.

Frazione Annunziata 7

I-12064 La Morra

Italien

31,90 €

21,27 € / L
  • verfügbar
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit

Ratti, Langhe Nebbiolo Ochetti, DOC 2019

Rotwein, Nebbiolo, Piemont, 2019, Alkoholgrad: 13,5% vol.  - 0,75 l

 

Der 1. Jahrgang wurde 1969 abgefüllt. Die Weinlese beginnt Ende September und endet Anfang Oktober. Die Trauben werden sorgsam abgebeert und anschließend gequetscht. Der Lange Nebbiolo Ochetti kann unbedenklich  6 bis 10 Jahre lang gelagert werden. Er sollte unbedingt liegend und in unbeleuchteten und frischen Räumen, mit Schutz vor Temperaturschwankungen, gelagert werden. Dieser Wein besitzt ein leicht verblasstes Rubinrot. Er verkörpert ein delikates und anhaltendes Bouquet mit charakteristischen Duftnoten von Erdbeere und Himbeere. Angenehm bitter, samtig, zugleich elegant und vollmundig. Er überzeugt mit seiner Klasse und mit seiner spontanen Lebendigkeit. Das sind die charakteristischen Merkmale dieses Weines. Der typische Sandboden verleiht ihm viel Finesse und eine sehr feine Aromatik. Er passt hervorragend zu rotem und weißem Fleisch, gegrillt oder am Spieß, zu Wild, zur Grande Cuisine  und zu braunen Saucen. 

 

Enthält Sulfite

Erzeuger:

Società Agricola Ratti s.s.

Frazione Annunziata 7

I-12064 La Morra

Italien

16,95 €

22,60 € / L
  • verfügbar
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit

Ratti, Langhe Nebbiolo Ochetti, DOC 2018, Magnum

Rotwein, Nebbiolo, Piemont, 2018, Alkoholgrad: 13,5% vol.  - 0,75 l

 

Der 1. Jahrgang wurde 1969 abgefüllt. Die Weinlese beginnt Ende September und endet Anfang Oktober. Die Trauben werden sorgsam abgebeert und anschließend gequetscht. Der Lange Nebbiolo Ochetti kann unbedenklich  6 bis 10 Jahre lang gelagert werden. Er sollte unbedingt liegend und in unbeleuchteten und frischen Räumen, mit Schutz vor Temperaturschwankungen, gelagert werden. Dieser Wein besitzt ein leicht verblasstes Rubinrot. Er verkörpert ein delikates und anhaltendes Bouquet mit charakteristischen Duftnoten von Erdbeere und Himbeere. Angenehm bitter, samtig, zugleich elegant und vollmundig. Er überzeugt mit seiner Klasse und mit seiner spontanen Lebendigkeit. Das sind die charakteristischen Merkmale dieses Weines. Der typische Sandboden verleiht ihm viel Finesse und eine sehr feine Aromatik. Er passt hervorragend zu rotem und weißem Fleisch, gegrillt oder am Spieß, zu Wild, zur Grande Cuisine  und zu braunen Saucen. 

 

 

Enthält Sulfite

Erzeuger:

Società Agricola Ratti s.s.

Frazione Annunziata 7

I-12064 La Morra

Italien

36,50 €

24,33 € / L
  • verfügbar
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit

Ratti, Barolo Marcenasco, DOCG 2014

Rotwein, Nebbiolo, Piemont, 2014, Alkoholgrad: 13,5% vol.  - 0,75 l

 

Der 1. Jahrgang wurde 1965  abgefüllt. Im Glas zeigt sich ein intensives Granatrot mit purpurnen Reflexen. Sein Bouquet ist verzaubernd mit Spuren von Lakritz, etwas Tabak und Kaffee, kräftig-fruchtig in der Nase mit dunklen Früchten. Überzeugt mit seinem Bouquet und seinem vollen Geschmack, er ist vollmundig, elegant und sich selbst treu. Am Gaumen ungewöhnlich vollmundig, mit viel dunkler Frucht, reifen Pflaumen, dazu etwas Lorbeer, Trüffel und Zedernholz. Am  Gaumen mit viel Kraft, Harmonie und Fülle, langanhaltend. Dieser Barolo  besitz eine edle Weiche, reife Tannine und eine gut stützende Säure, gleichzeitig aber auch viel Frucht. Unendlich langer Abgang, Trinkvergnügen bereitend. Ein Barolo der absoluten Spitzenklasse verkörpert den Ruhm des alten Piemonts und dessen antike Ursprünge.

 

Enthält Sulfite

Erzeuger:

Società Agricola Ratti s.s.

Frazione Annunziata 7

I-12064 La Morra

Italien

44,00 €

58,67 € / L
  • verfügbar
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit

Ratti, Barolo Marcenasco, DOCG 2017

Rotwein, Nebbiolo, Piemont, 2017, Alkoholgrad: 13,5% vol.  - 0,75 l

 

Der 1. Jahrgang wurde 1965  abgefüllt. Im Glas zeigt sich ein intensives Granatrot mit purpurnen Reflexen. Sein Bouquet ist verzaubernd mit Spuren von Lakritz, etwas Tabak und Kaffee, kräftig-fruchtig in der Nase mit dunklen Früchten. Überzeugt mit seinem Bouquet und seinem vollen Geschmack, er ist vollmundig, elegant und sich selbst treu. Am Gaumen ungewöhnlich vollmundig, mit viel dunkler Frucht, reifen Pflaumen, dazu etwas Lorbeer, Trüffel und Zedernholz. Am  Gaumen mit viel Kraft, Harmonie und Fülle, langanhaltend. Dieser Barolo  besitz eine edle Weiche, reife Tannine und eine gut stützende Säure, gleichzeitig aber auch viel Frucht. Unendlich langer Abgang, Trinkvergnügen bereitend. Ein Barolo der absoluten Spitzenklasse verkörpert den Ruhm des alten Piemonts und dessen antike Ursprünge.

 

Enthält Sulfite

Erzeuger:

Società Agricola Ratti s.s.

Frazione Annunziata 7

I-12064 La Morra

Italien

44,00 €

58,67 € / L
  • verfügbar
  • 3 - 5 Werktage Lieferzeit